Es geht wieder aufwärts...

 
wie erhofft, wurde das „Licht am Ende des Tunnels“ schon jetzt deutlich heller als in der ersten Saisonhälfte.

Die WSBK/IBM am Lausitzring war auch in diesem Jahr ein voller Erfolg! Das Wetter spielte mit und so kamen etwa 32.000 Besucher an die Brandenburger Rennstrecke, um am Renntag Superbikeluft zu schnuppern!

Im Rahmenprogramm der WSBK bekamen wir erneut die Gelegenheit die IDM Superbike zu präsentieren. Als gebeuteltes „Wilbers-BMW-Racing“-Team haben wir – verletzungsbedingt – Patryk Kosiniak durch Marco Nekvasil ersetzt und bereits angekündigt, dass er nach seinem „Test-Wochenende“ in Assen einen Schritt in die richtige Richtung machen wird … gesagt, getan!

Marco, BMW, Dunlop und dem Team liegt der Lausitzring und so hatten wir nach guten Trainingsergebnissen berechtigte Hoffnung auf Top 10-Platzierungen für den starken Rückkehrer aus Österreich!

P9 im ersten Rennen und P11 im zweiten waren eine tolle Ausbeute und äußerst zufriedene Gesichter das Ergebnis!

Da das nächste Rennen der IDM Superbike in Oschersleben stattfindet, sind wir in dieser Woche noch zwei Tage für Tests vor Ort – das macht Hoffnung für das Rennwochende vom 1. – 3. September in der Magdeburger Börde.
Marco findet nach seiner schweren Verletzung 2016 in Zolder schnell zurück zu alter Form und bekommt vom Team die notwendige Zeit und Unterstützung, da wir an ihn glauben! Wir führen sogar bereits die ersten Verhandlungen für die Saison 2018…

Im Motorsport geht es immer um Geschwindigkeit. Diesmal hat unser Teampartner Damen Leathers aus Breda, NL, bewiesen, dass sie die Geschwindigkeit tatsächlich beherrschen! Nachdem Marcos Maße in Assen, nur 4 Tage zuvor, aufgenommen wurden, konnte er in der Lausitz bereits seine neue Rennkombi testen. Danke, Damen Leathers!

Mit diesen Fortschritten freuen wir uns auf den kommenden IDM Superbike-Lauf am ersten Septemberwochende in Oschersleben … Sehen wir uns?!

PartneR: